Anzeige

Gut bewacht von der Burg, bestens beraten von der Bank: Vaduz in Liechtenstein (Bild: Fotolia / rickdeacon)

Anzeige

Raiffeisen Privatbank Liechtenstein bei Beratung top

Die Raiffeisen Privatbank Liechtenstein hat im Zwischenbericht des diesjährigen, verdeckt durchgeführten Bankentests des renommierten „Fuchs-Report“ ein überdurchschnittliches Ergebnis erzielt. Die Tester bescheinigen ein hohes Niveau in der Beratung mit vorbildlicher Gesprächsführung und Heranführung an das Thema der Anlage.

„Wir brauchen gar nicht bis zum Empfangstresen gehen, sondern werden sofort und sehr freundlich mit unserem Namen angesprochen und umgehend in das Gesprächszimmer geführt. […] Die Berater beschreiben die aktuellen Herausforderungen. Sie sind umfassend informiert und haben zu den diskutierten Themen Detailwissen. Sie denken nicht eingleisig – das gefällt uns“, so das Urteil der Tester.

Den Beratern sei es gelungen, einen sehr erfahrenen und kompetenten Eindruck zu vermitteln. Sie harmonierten gut miteinander, agierten empathisch und wollten so viel wie möglich über ihre Kunden erfahren. Auch das Thema Risiken habe einen erfreulich breiten Raum eingenommen. „Wir können uns nicht erinnern, jemals in einer Beratung auf diese zugleich konzentrierte und rücksichtsvolle Art befragt worden zu sein. […] Überzeugt verlassen wir die Bank“, lautet das Resümee.

Im diesjährigen Bankentest „TOPs 2018“ sind dem Kunden Bedenken bezüglich der Stabilität der EU gekommen und er überlegte, in ein Land ausserhalb der EU zu ziehen oder dort einen Wohnsitz zu gründen. Er verfügte über ein Gesamtvermögen von rund acht Millionen Euro, davon vier Millionen in Immobilien. Zudem standen 10.000 Euro an laufenden Einnahmen zur Verfügung. Das bisherige Depot war zu 100 Prozent in Europa angelegt. Das neue Depot sollte nur noch zu 25 Prozent in Europa investiert sein.​

Der Weg ins Finale der Besten führt über die vorherige „Qualifikation“ im Beratungsgespräch. In der Vorauswahl werden jährlich bis zu 100 Anbieter aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, Luxemburg und Liechtenstein getestet. Das Beratungsgespräch ist die erste von insgesamt vier Bewertungskategorien für TOPs - Vermögensmanagement im Test. Vermögensmanager, die mindestens 30 von maximal 45 Punkten im Beratungsgespräch erreichen, schaffen es in die Endrunde mit der Bewertung der Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Transparenz.

14.09.2017 | 11:25

Artikel teilen: