Anzeige

Vaduz: da sind die Banken ausgezeichnet! (Bild: Shutterstock)

Anzeige

Raiffeisen Privatbank Liechtenstein ist „Private Bank of the Year 2018“

Die Raiffeisen Privatbank Liechtenstein darf sich über eine weitere hochkarätige Auszeichnung freuen. Auch bei den diesjährigen ACQ5-Awards belegt das Institut im Markt Liechtenstein als „Private Bank of the Year“ Platz eins – und erfährt damit zum wiederholten Mal Bestätigung ihrer erstklassigen Arbeit.

Seit 2006 prämieren die „ACQ Annual Award Programme“ jährlich Kanzleien und Finanzmarktteilnehmer, die in ihren Fachbereichen zu den Besten gehören. Nach einem unabhängigen Nominierungsverfahren werden die Preisträger von der Branche selbst gekürt. Dazu finden Online-Befragungen unter den rund 165.000 Lesern statt. „Unser Abschneiden belegt, dass die vor drei Jahren erfolgten strategischen Weichenstellungen zur Neuausrichtung unseres Unternehmens richtig waren und es uns immer wieder aufs Neue gelingt, Werte wie Stabilität, Sicherheit und Bodenständigkeit für Mitarbeiter, Kunden und Partner erlebbar zu machen“, freut sich Dr. Alexander Putzer, Vorsitzender der Geschäftsleitung.

Die konsequent umgesetzten Maßnahmen zur Kostensenkung im Zuge der Fokussierung auf das Kerngeschäft führten, so Putzer, ebenso zum Erfolg wie die fortgeschrittene Vernetzung am Standort Liechtenstein und die klare Ausrichtung von Leistungen und Produkten an den Bedürfnissen der Kunden: „Diese Auszeichnung unterstreicht unseren Anspruch, als kleine aber feine Adresse Vermögensmanagement für höchste Ansprüche zu bieten.“ Demnach zeige das Abschneiden auch, dass die Entscheidung, sich ganz auf vermögende Privatanleger und institutionelle Partner wie Vermögensverwalter und Treuhänder zu konzentrieren, letztendlich richtungweisend war, um im Wettbewerb der Besten langfristig zu bestehen.

Die Raiffeisen Privatbank Liechtenstein AG zählt zu den renommierten und traditionsreichen Private Banking- Adressen im deutschsprachigen Europa. Das mehrfach ausgezeichnete Unternehmen ist spezialisiert auf vermögende Privatanleger mit einem liquiden Anlagevermögen von mehr als 250.000 Schweizer Franken sowie auf die Betreuung unabhängiger Vermögensverwalter. Das gemanagte Kundenvermögen beträgt rund 1,066 Milliarden Schweizer Franken.

17.07.2018 | 12:54

Artikel teilen: