Anzeige
Anzeige

Global Player aus Bayern wächst

Die Schlemmer Group ist mit der Übernahme von 75% der Anteile seit April 2014 Mehrheitsgesellschafter der Hoppe Kunststoffspritzerei und Formenbau GmbH & Co. KG in Mahlow bei Berlin. Das 1968 gegründete Unternehmen Hoppe stellt mit derzeit 60 Mitarbeitern hochpräzise Kunststoff- sowie Kunststoff-Metall-Hybride für die Automobil- und die Elektroindustrie her.

Der Zulieferer mit einem Umsatz von 8,2 Mio. Euro (2013) vertreibt seine Produkte sowohl in Deutschland als auch international. Mit der Beteiligung vergrößert sich die Schlemmer Group auf 20 Gesellschaften und 23 Produktionsstätten. Im Zuge der Mehrheitsbeteiligung integriert der bayerische Global Player auch die komplette Hoppe-Produktsparte in sein Angebot und nutzt dabei bereits bestehende Gemeinsamkeiten: So passen bereits jetzt viele Hoppe-Komponenten auf entsprechende Schlemmer Air & Fluid-Systeme. Auch das weltweit geschätzte Qualitätsmerkmal „Made in Germany“ soll den Mehrwert der Unternehmensverbindung bei der zukünftigen, globalen Vermarktung der innovativen Spezialkomponenten unterstreichen.

Für Josef Minster, CEO der Schlemmer Group, stellt die Beteiligung eine wichtige Erweiterung des weltweiten Produktportfolios dar: „Durch das Einbinden von Hoppe in unsere Schlemmer Group gewinnen alle – insbesondere unsere Kunden. Die Zusammenführung der beiden Produktportfolios macht das globale Angebot kompletter. Damit gehen wir gemeinsam einen weiteren Schritt in Richtung einer Mehrwertpartnerschaft für unsere Kunden.“

Auch Martin Liefländer, geschäftsführender Gesellschafter von Hoppe,  betont den hohen strategischen Nutzen der Verbindung: „Durch die globale Präsenz der Schlemmer Group können vorhandene nationale Kundenbeziehungen zu Systemlieferanten der Automobilindustrie und anderen Branchensegmenten in Zukunft auch international gemeinsam genutzt werden. Die Beteiligung ist damit auch ein wichtiger Schritt zur Sicherung bestehender und zur Schaffung neuer Arbeitsplätze bei Hoppe.“

Dipl.-Ing. Martin Liefländer, seit 2001 Geschäftsführer des Unternehmens, wird auch weiterhin die Geschäfte führen. Zukünftige strategische Ziele werden partnerschaftlich mit dem Management der Schlemmer Group definiert und umgesetzt. Die Schlemmer Group agiert mit über 2.000 Mitarbeitern in 37 Ländern weltweit und erwirtschaftete in 2013 einen Umsatz von mehr als 240 Mio. Euro. An 23 stationären Fertigungsstandorten und einer mobilen Fertigung entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen traditionell Kabelschutzsysteme für Automotive und Industrie bestehend aus Well-, Glatt- und Schutzschläuchen, Verteiler und Schutzkappen sowie kundenindividuellen Kabelkanälen und Kabelführungen.

Weitere Geschäftsbereiche sind Connection Systems mit Verschraubungstechnik, Mechatronic Systems mit Sonden und Sensoren, Air und Fluid Systems mit medienführenden Leitungssystemen, sowie Elektroinstallationssysteme mit Geräte- und Verbindungsdosen. Ganz im Zeichen der Umwelttechnologie steht der Bereich Schlemmer ecotech mit Solarabsorbern und Energiezaunlösungen.

04.04.2014 | 09:22

Artikel teilen: