Anzeige
Anzeige

Neue Eigentümer

Heidelberger Leben: Nach den gesellschaftsrechtlichen Änderungen ist der Weg für die zukünftige Entwicklung frei.

Die Heidelberger Lebensversicherung AG hat den im August 2013 angekündigten Eigentümerwechsel abgeschlossen. Damit ist der Weg frei für die Weiterentwicklung des Geschäftsmodells zu einer Konsolidierungsplattform für Lebensversicherungsgesellschaften und -portfolios in Deutschland und Österreich. Zum Vorsitzenden des Vorstands der künftigen Heidelberger Leben Holding AG wurde  Dr. Heinz-Peter Roß berufen, der die Position zum 1. Juli 2014 antreten wird. Die Gesellschaft ist die direkte Muttergesellschaft der Heidelberger Lebensversicherung AG und weiterer zu erwerbender Versicherungsgesellschaften und -portfolios.

Am 27. März 2014 wurde in diesem Zusammenhang die geplante Akquisition von Skandia Deutschland und Österreich bekannt gegeben. Die Abwicklung dieser Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Durchführung verschiedener auf­sichtsrechtlicher Verfahren. Nach Ab­schluss werden die Gesellschaften der Gruppe ein Vermögen von rund 10 Mrd. Euro und rund 1 Mio. Versicherungsverträge verwalten.

Durch den Erwerb weiterer Portfolios in Deutschland und Österreich sollen Skaleneffekte erzielt werden, die den Versicherungsnehmern erhebliche Vorteile wie die Reduzierung der Verwaltungskosten und eine weitere Verbesserung des Kundenservice sowie bei bestimmten Produkten auch Vorteile bei der Überschussbeteiligung bieten. Mit Unterstützung der neuen Eigner wird die Gruppe erheblich in die Verbesserung der IT-Systeme investieren. Um den Aufbau der Konsolidierungsplattform und die Fokussierung auf optimalen Service zu besten Konditionen noch schneller vorantreiben zu können, hat Heidelberger Leben beschlossen, das Neugeschäft für die Produkte der Heidelberger Lebensversicherung AG mit Neukunden zum 1. Juli 2014 einzustellen. Für bestehende Verträge der Kunden sowie die existierenden Kundenbeziehungen ergeben sich dadurch keine Änderungen. Alle in den Verträgen enthaltenen Rechte bezüglich dynamischer Erhöhungen und Optionen stehen den Kunden weiterhin zur Verfügung.

Neubesetzungen im Führungsgremium

Ein weiterer wichtiger Schritt beim Aufbau der Konsolidierungsplattform ist die Ernennung von Dr. Heinz-Peter Roß zum Vorstandsvorsitzenden der Heidelberger Leben Holding AG. Dem Gremium gehören künftig auch Michael Sattler als Vorstand Finanzen (CFO) und Falko Loy als Vorstand Risikomanagement (CRO) an. Dr. Barbara Vettel soll als Vorstand Operations (COO) kurzfristig hinzustoßen.

Dr. Roß kommt von der Talanx AG, bei der er bis zu seinem Ausscheiden als Vorstandsmitglied das Privat- und Firmenkundengeschäft in Deutschland verantwortet. In den vergangenen Jahren trieb er dort vor allem die Restrukturierung und Neuausrichtung dieses Unternehmensbereichs voran. Vor seinem Eintritt bei Talanx im Jahr 2009 war er ab 2002 als Vorstandsmitglied von Axa für das deutsche Privatkundengeschäft und die Vorsorgesparten zuständig. Seinen beruflichen Werdegang startete der promovierte Betriebswirt 1994 bei der HypoVereinsbank.

Rolf-Peter Hoenen, designierter Aufsichtsratsvorsitzender der Heidelberger Leben Gruppe, sagte: „Wir freuen uns, dass Herr Dr. Roß die Geschäftsleitung der Heidelberger Leben Gruppe verstärken wird. Er ist ein erfahrener und profilierter Manager, der langjährige Versicherungsexpertise und eine weitreichende Vernetzung innerhalb der Versicherungsbranche mitbringt. Wir sind überzeugt, dass die Heidelberger Leben Gruppe unter seiner Führung den Auf- und Ausbau zur starken Konsolidierungsplattform für Lebensversicherer in Deutschland und Österreich konsequent vorantreiben wird.“

31.05.2014 | 14:56

Artikel teilen: