Anzeige

(Foto: DMB)

DMB unterstützt kleine und mittlere Unternehmen mit Corona

Der   Deutsche   Mittelstands-Bund   (DMB) informiert   mit   Hilfestellungen   und     Corona-Hilfe-Landkarte zu den wichtigsten Maßnahmen auf Bundes- und Landesebene für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in der Krise.

Das Corona-Virus hat gravierende Auswirkungen auf die Existenz vieler KMU. „Für kleine und mittlere
Unternehmen  sind die  Auswirkungen der  Corona-Krise  auf  Ihre  Geschäftstätigkeit  bereits  in  vielen Branchen  deutlich  zu  spüren. Wichtig  ist  es  nun  den  betroffenen  Unternehmen - insbesondere  aber auch den vielen  Einzelunternehmen und Selbständigen – schnell und unbürokratischfinanzielle Hilfe zukommen zu lassen;“ betont Marc S. Tenbieg, Geschäftsführender Vorstand des DMB.

Dringend notwendige Hilfen zur Abfederung der schweren wirtschaftlichen Folgen werden aktuell von
der  Bundesregierung  und  den  Landesregierungen aufgestellt und fortlaufend erweitert. Der DMB
unterstützt Mittelständler, Selbstständige und Freiberufler mit seiner Informationsplattform Corona-Hilfe.

Praxistipps zu Kurzarbeit, Home-Office sowie Arbeitgeberrechten und die  Corona-Hilfe Landkarte     
der Bun desländer  mit  Informationen  zu  Soforthilfen,  Darlehen  und  Bürgschaften bringen  Klarheit  in  den nationalen und regionalen Wirrwarr an Maßnahmenankündigungen zur Unternehmensunterstützung. Der DMB baut seine Informationsplattform mit Hilfestellungen fortlau
fend aus und informiert ab sofort über die Unterstützungsangebote der Bundesregierung  und  
der  Länder auf  seiner  Webseite  unter www.mittelstandsbund.de/coronahilfe

25.03.2020 | 10:47

Artikel teilen: