Anzeige

Die Präsidenten-Suite: Vom Balkon hat man einen herrlichen Ausblick über den Atlantischen Ozean mit geradezu kitschig-schönen Sonnenuntergängen.

Anzeige

Südafrika mit Hollywood-Flair

The Twelve Apostles: In spektakulärer Lage, zwischen Meeresstrand und Bergkettenkulisse, ist das Luxushotel intimes Hideaway und koloniales Grandhotel zugleich.

Den majestätischen Tafelberg kennt jeder. Schon vom Flugzeug aus ist für die Besucher Kapstadts das legendäre Wahrzeichen zu sehen. Doch direkt an den Tafelberg schließt ein Bergmassiv an, das nicht weniger spektakulär ist: die Zwölf Apostel. Diese Berg­kette ist imposante Hintergrundkulisse und Namensgeber für ein Fünf-Sterne-Boutiquehotel, das wiederum jeder kennt, der es sich in Südafrika wirklich gut gehen lassen will. Im Jahr 2013 wurde das „The Twelve Apostles Hotel and  Spa“ von Travel + Leisure zum No. 1 City Hotel in Afrika und im Nahen Osten gewählt sowie von Condé Nast Traveler (USA) mit dem Readers’ Travel Award als bestes Hotel in Kapstadt ausgezeichnet.

Im Rücken des Hotels ragen die imposanten Gipfel in den Himmel, davor wird das auf den Klippen stehende Gebäude direkt vom Meer umspült. Die Anlage umfasst 55 luxuriöse Gästezimmer und 15 hochklassige Suiten – alle mit Blick auf das Meer oder eben auf die Zwölf Apostel. Der Spa- und Wellnessbereich ist als einer der besten Südafrikas bekannt. Die sportbegeisterten Gäste powern sich im hoteleigenen Fitnessstudio aus oder erkunden die umliegenden Wanderwege des Table Mountain National Park zu Fuß oder auf dem Mountainbike. Ein kleines bisschen Hollywood-Flair bringt ein Kino mit insgesamt 16 Sitzplätzen ins Haus. Denn viele der Leinwandgrößen genießen hier ihre schönen Tage.

Das Hotel ist bekannt für seine ausgezeichnete internationale Küche mit südafrikanischen Einflüssen. Im „Azure Restaurant“ genießen die Gäste ausgewählte Speisen und außergewöhnliche Menüs. Chefkoch Christo Preto­rius serviert Meeresspezialitäten sowie südafrikanische Fleisch­produkte in modernem franzö­sischem und lokalem Kochstil. Die „Atlantic Terrace“ besticht
mit herrlichen Ausblicken über den  Atlantischen Ozean und geradezu kitschig-schönen Sonnenuntergängen. Den Nachmittagstee nehmen die Gäste in „The Leo­pard Room Bar & Lounge“ ein. Dort stehen am Abend sowohl Live-Unterhaltung als auch eine große Anzahl exotischer Cocktails auf dem Programm.

Besondere Anlässe werden im „The Twelve Apostles Hotel and Spa“ deutlich spezieller – sie werden spektakulär. Neben der „Atlantic Terrace“ hält das Hotel weitere Traum-Locations für Feste bereit. Auch  Meetings können mit Meeresblick in voll ausgestatteten  Konferenzräumen, eingerichtet mit der neuesten Technologie, abgehalten werden.

Das Luxushotel ist intimes Hideaway und koloniales Grandhotel zugleich. Eingebettet in die Ruhe der umliegenden Natur, ist das Hotel nur 20 Minuten vom Treiben der Metropole Kapstadts entfernt. Die Gäste legen den Weg vom Flughafen zum Hotel entweder im Auto oder mit dem Heli­kopter zurück. Ein eigener Hubschrauberlandeplatz steht auf dem Hotelgelände zur Verfügung, von dem aus die Gäste die um­liegenden  Touristenattraktionen anfliegen können. Den Tafelberg will man ja schließlich auch mal von oben sehen – mitsamt seinen Zwölf Aposteln.

27.01.2014 | 09:48

Artikel teilen: