Anzeige
Das neue Buch "Fit for Growth" erklärt, wie man Kosten senkt und trotzdem die eigenen Kernkompetenzen ausbaut

Kosten senken und trotzdem die eigenen Kernkompetenzen ausbauen - das neue Buch "Fit for Growth" erklärt, wie das funktioniert // Quelle: PwCs Strategy&/Wiley

Anzeige

Tipps aus Wirtschafts-Leitfaden "Fit for Growth"

Advertorial

Zeit und Ressourcen sparen: Das Unternehmens-Portfolio sinnvoll entschlacken

Von Führungskräften werden Wachstums- und Gewinnsteigerungen erwartet, doch oft werden diese Zielsetzungen von einem zu komplexen Portfolio behindert. Wie das Portfolio eines Unternehmens sinnvoll aufgesetzt und rationalisiert werden kann, zeigt das Wirtschaftsbuch "Fit for Growth".

Ein komplexes Portfolio ist für Unternehmen häufig gleichbedeutend mit steigenden Kosten und fallender Wirksamkeit. Doch über "Portfolio Rationalization"-Maßnahmen können sich Unternehmen in vielen Fällen erfolgreich umstrukturieren, wie die Autoren Vinay Couto, John Plansky und Deniz Caglar in ihrem Buch "Fit for Growth: A Guide to Strategic Cost Cutting, Restructuring, and Renewal" (Verlag John Wiley & Sons) zeigen. Der Ratgeber bietet CEOs uns Managern nicht nur einen Test, mit dem sie en Zustand ihres Unternehmens-Portfolios prüfen können, sondern neben vielen weiteren Tipps und Anleitungen auch ein Drei-Schritte-Modell zur Rationalisierung.

Dreistufige Portfoliorationalisierung

Im ersten Schritt wird dabei analysiert, wie profitabel Kategorien, Produkte, Märkte, Kanäle und Kunden in der Realität sind. Manche Unternehmen haben laut den Fit for Growth-Experten auf diese Weise bereits herausgefunden, dass  20 Prozent der Projekte gar keinen Profit einbrachten und 40 Prozent nicht genügend Profit, um die indirekten Kosten zu decken. Dieser Fall ist nicht untypisch: Unternehmen verschwenden häufig erhebliche Zeit und Ressourcen für Kunden, die keine hohen Margen erzeugen, berichten die Autoren.
Nach der Analyse geht es auf der nächsten Stufe darum, den Trade-Off zu managen. Das Ziel der Rationalisierung besteht darin, die Komplexität über das gesamte Portfolio hinweg zu reduzieren. Das bedeutet für einzelne Führungskräfte oft auch, dass sie Kompromisse eingehen müssen, wenn Umstrukturierungen oder Kürzungen in ihrem Bereich anstehen. Die zentralen Abteilungen Vertrieb, Kundendienst, Marketing und Fertigung sollen gleichzeitig gestärkt und grundlegende Entscheidungen gemeinsam treffen, so die Experten.

Das dritte Ziel ist es schließlich, Kosten zu reduzieren. Dafür muss das Unternehmen jene Posten identifizieren und entfernen, welche die hohe Komplexität verursacht haben. Zu diesem Zweck liefern die Fit for Growth-Autoren einen praxisnahen Leitfaden, wie diese Unternehmensbereiche neu strukturiert werden können und adressieren gleichzeitig die Probleme des herkömmlichen Kostenmanagements. Denn nachhaltiger unternehmerischer Erfolg stellt sich nur dann ein, wenn die Kosten- mit der Wachstumsplanung strategisch Hand in Hand geht.

Fokus auf den Wettbewerbsvorteil legen

Orientierungshilfe bietet in allen Phasen der Umstrukturierung ein klarer Blick auf die differenzierenden Fähigkeiten des Unternehmens. CEOs sollen ihre Kostenfaktoren auf dieselben ausrichten und die entsprechend neu organisieren. Die Experten für Transformationsprozesse zeigen unter anderem anhand von Fällen aus der Praxis, wie Ressourcen und Investments in die richtige Richtung geleitet werden können – hin zu den Kernkompetenzen des Unternehmens, die es vom Wettbewerb unterscheidet. Jedes Unternehmen muss seine Stärken und Schwächen analysieren und danach investieren oder einsparen.

Kostensenkung funktioniert nur in Kombination mit Konzentration auf die Kernkompetenzen und Neuausrichtung // Quelle: PwCs Strategy&/Wiley

Mit vielen Tools und Frameworks zu allen Facetten der Kostensenkung – vom Outsourcing bis hin zu kulturellen Aspekten – bietet "Fit for Growth" Führungskräften aus dem mittleren und höheren Management Unterstützung bei der konkreten Umsetzung im eigenen Unternehmen.
Die Autoren Vinay Couto, John Plansky und Deniz Caglar verfügen in Summe über mehr als 70 Jahre Erfahrung in der Strategie- und Unternehmenstransformation. Couto und Caglar sind führende Experten im Bereich der Unternehmenstransformation und arbeiten bei Strategy& USA. Plansky ist spezialisiert auf die Umstrukturierung globaler Informationstechnologien für Finanzinstitute und ist ehemaliger Transformationsexperte bei Strategy& USA. Ihr Buch "Fit for Growth" ist seit Anfang Januar erhältlich.

Advertorial - was ist das?

25.04.2017 | 14:42

Artikel teilen: