Anzeige

(Foto: Shutterstock)

Anzeige

Auslandsbanken vergeben immer offensiver Kredite

Ausländische Banken liefern sich in Deutschland einen heißen Wettbewerb um Firmenkunden. Ihr Marktanteil im Kreditgeschäft ist so hoch wie seit zehn Jahren nicht mehr. Der Kampf wird so heftig geführt, dass die Finanzaufsicht Bafin langsam nervös wird.

Während deutsche Banken mit allerlei Problemen ringen, nutzen Auslandsbanken die Schwäche und erobern in Deutschland aggressiv Marktanteile. Inzwischen stehen ausländische Banken für 11,3 Prozent des hiesigen Unternehmenskreditvolumens. Mehr als 100 Milliarden Euro sind an deutsche Unternehmen ausgereicht. Das ist ein neuer Rekordwert. Im Jahr 2014 betrugen die Darlehen erst 64 Milliarden Euro. Der Marktanteil der Auslandsbanken lag damals bei 8,7 Prozent.

Doch seither zeigt der Trend nahezu stetig wieder nach oben: „Auslandsbanken haben in den letzten vier Jahren ihren Marktanteil systematisch ausgebaut“, sagt Arno Fuchs, CEO von FCF Fox Corporate Finance. Allein im Zeitraum von Ende März 2018 bis Ende März 2019 weiteten die ausländischen Institute ihre Kreditvergabe um 13,3 Prozent aus.

Die niederländische ING zum Beispiel hatte hierzulande Ende 2011 gerade einmal eine Milliarde Euro an Krediten im Firmenkundengeschäft zu Buche stehen. Auf 36 Milliarden Euro belief sich die Summe Ende 2018, binnen Jahresfrist stieg sie um 17 Prozent. Bislang betreute die Bank Dax-Konzerne und Großunternehmen mit mehr als einer Milliarde Euro Jahresumsatz. Nun will sie in die Top 5 der Firmenkundenbanken vorstoßen und dafür auch Mittelständler mit einem Jahresumsatz zwischen 250 Millionen und einer Milliarde Euro ansprechen.

Drastische Ausweitung des Kreditbuchs

Die ING ist nur ein Beispiel für das rasante Wachstum, das gerade ausländische Banken im deutschen Firmenkundengeschäft hinlegen. Als besonders kreditvergabewillig gelten unter den ausländischen Instituten derzeit auch die BNP Paribas und die HSBC. Die britische Großbank hatte ihr Kreditbuch drastisch ausgeweitet. Von 2014 – als die Bank ihre Mittelstandsoffensive ausgerufen hatte – legte das Institut bis 2018 um insgesamt 120 Prozent auf 10,7 Milliarden Euro zu. Wachsen wollen auch die Konkurrenten Société ­Générale und Crédit Agricole (CA). CA spricht vor allem Firmenkunden mit einem Jahresumsatz ab ­einer Milliarde Euro an. „Trotz eines hochkompetitiven Umfelds sind wir mit unserer Entwicklung in Deutschland sehr zufrieden“, sagt Deutschland-Chef Frank Schönherr.

Für CFOs und Treasurer ist die Offensive der Auslandsbanken zunächst eine erfreuliche Entwicklung, erhöht sie doch den Wettbewerb der Häuser untereinander und sorgt so für geringere Kosten auf Unternehmensseite. Allerdings mahnen Experten auch zur Vorsicht: Die „sehr prozyklische Vergabepraxis der Auslandsbanken“ trage „entscheidend zu den prozyklischen Tendenzen im deutschen Kreditmarkt bei“, meinen Analysten.

In naher Zukunft dürfte sich dieser Trend sogar noch verstärken. Denn neben den europäischen Häusern steigen jetzt zunehmend auch die US-Banken ins Kreditgeschäft mit deutschen Kunden ein. So hat beispielsweise JP Morgan kürzlich ein Team aufgebaut, um mittelständische Firmenkunden zu adressieren.
Selbst die US-Bank Goldman Sachs, die in der Vergangenheit als sehr restriktiver Geldgeber wahrgenommen wurde, öffnet sich eigenen Angaben zufolge: In Sachen Kreditvergabe habe „ein Umdenken in der Bank statt­gefunden“, heißt es aus dem Institut.

Der Kampf um Marktanteile in Deutschland wird inzwischen erbittert und mit sehr günstigen Konditionen geführt. So erbittert, dass auch die Finanzaufsicht Bafin mittlerweile nervös ist. „Auch wir beobachten, dass viele Banken auf den deutschen Markt drängen. Der Markt ist aber nicht groß genug für alle“, sagte Raimund Röseler, der für Bankenaufsicht zuständige Exekutivdirektor der Bafin, dem „Handelsblatt“. „Wir machen uns ganz grundsätzlich Sorgen über die Kreditvergabepraxis im Mittelstandsgeschäft“, erklärt er.

Bafin hat Umfrage gestartet

Deshalb hat die Bafin eine Umfrage durchgeführt, mit der sie herausfinden will, ob die Banken ihre Darlehen allzu locker vergeben. Ergebnisse soll es im September geben. Präsident Felix Hufeld warnt vor einer zu laxen Kreditvergabe der Banken. Sie könne in der Zukunft zu großen Problemen führen. Es drohe ein „perfekter Sturm“. Auslöser könnten geopolitische Risiken oder ein Einbruch der Konjunktur sein. Dann steige die Wahrscheinlichkeit, dass Kredite ausfallen, sagte Hufeld. Ein plötzlicher Rückzug von Auslandsbanken könnte die Situation dann noch verschärfen – so wie 2008/2009 in der Finanzkrise. Kurz vor Ausbruch der Finanzkrise im Jahr 2008 hatten die Auslandsinstitute ebenfalls ein Kreditvolumen von knapp 100 Milliarden Euro erreicht. Als sich zahlreiche Institute wie die  Royal Bank of Scotland dann in den Krisenjahren abrupt zurückzogen, brach dieses Geschäftsvolumen um ein gutes Drittel ein.

02.10.2019 | 12:20

Artikel teilen: