Anzeige

(Foto: Shutterstock)

(Foto: Kryptoszene)


Karrierealle Jobs

BMW versus Daimler: Premium-Hersteller liefern sich Duell auf Augenhöhe

Starke Kurseinbrüche, der Abgasskandal und ein herausforderndes Marktumfeld – auch die Auto-Konzerne BMW und Daimler hatten in den letzten Jahren zahlreiche Herausforderungen zu bewältigen: Aus einer Studie geht nun hervor, dass sich beide Hersteller ein Duell auf Augenhöhe liefern.

Aus einer Infografik von Kryptoszene.de geht nun hervor, welche Entwicklungen die beiden Autohersteller BMW und Daimler hinter sich haben. Dabei tritt zutage, dass sich beide Konzerne ein Duell auf Augenhöhe liefern und in jeweils bestimmten Bereichen die Oberhand innehaben.

Der Umsatz der Daimler AG überstieg im dritten Quartal 2019 den von BMW um ganze 16,6 Milliarden Euro. Der Gewinnvorsprung (EBIT) fällt allerdings mit 0,4 Milliarden Euro vergleichsweise gering aus. Schon im Jahr 2018 lag der Umsatz bei Daimler rund 71 Prozent höher aus als bei BMW. Das Verhältnis zwischen Umsatz und Gewinn war jedoch bei BMW deutlich günstiger: der Überschuss des bayerischen Auto-Konzerns belief sich auf 7,2 Milliarden Euro, die Konkurrenz aus Stuttgart erwirtschaftete hingegen einen Gewinn in Höhe von 7,58 Milliarden Euro.

Auch in puncto abgesetzter Fahrzeuge liegt Daimler knapp vorn. Zudem weist der Auto-Konzern mit Sitz in Stuttgart ein höheres Forschungsbudget auf: hier investierte Daimler im Jahr 2018 7,1 Milliarden US-Dollar, BMW hingegen 5,9 Milliarden Dollar. Nichtsdestotrotz meldete BMW im selben Jahr 1.752 Patente an und damit 193 mehr als Daimler.

Ferner erfreuen sich die Daimler-Aktien in Deutschland größter Beliebtheit. Der Kryptoszene-Infografik ist zu entnehmen, dass die Daimler-Anteile diejenigen sind, welche sich am zweithäufigsten in deutschen Depots befinden. BMW rangiert hierbei lediglich an einundzwanzigster Stelle. Trotz aller Herausforderungen am Automobilmarkt: Innerhalb der letzten zehn Jahre erhöhte sich der Daimler Börsenwert um rund 29 Prozent. Im selben Zeitraum kletterten die BMW Aktien allerdings um 127,7 Prozent nach oben.

22.01.2020 | 09:51

Artikel teilen: