Katrin Göring-Eckardt sprach beim Ludwig-Erhard-Gipfel 2021 über das Wahlprogramm (Foto: WEIMER MEDIA GROUP).



Karrierealle Jobs

Göring-Eckardt: „Deutschland gehört ins Wahlprogramm“

„Deutschland gehört ins Wahlprogramm“: Grünen-Spitzenpolitikerin Göring-Eckardt bremst Kritiker am Parteiprogramm beim Ludwig-Erhard-Gipfel aus.

„Deutschland“ muss im Grünen-Wahlprogramm auch im Titel vorkommen. Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, lehnt den Antrag von 300 Landespolitikern ab, das Wort an der prominenten Stelle zu streichen. „Dafür werde ich mich definitiv einsetzen“, sagte die Politikerin am zweiten Tag des Ludwig-Erhard-Gipfels in München. Ohnehin komme „Deutschland“ in dem Papier 110 Mal vor, mehr als in Programmen aller anderen Parteien. Im Übrigen handele es sich nur um einen von 3500 Anträgen zum Wahlprogramm. Der digitale Parteitag, der darüber entscheiden wird, ist vom 11. bis 13. Juni geplant. Derzeit heißt das Programm: „Deutschland. Alles ist drin.“

Die Grünen litten in der Vergangenheit immer wieder darunter, als Verbotspartei gesehen zu werden. Etwa das angebliche Verbot, neue Einfamilienhäuser zu bauen, oder der verpflichtende wöchentliche Veggie-Day. CSU-Chef Markus Söder hatte bereits am ersten Tag des Gipfels frohlockt, dass jede Aussage von Grünen-Politiker Anton Hofreiter der CSU 0,5 Prozent mehr Wählerstimmen in den Umfragen bringe.

Björn Hartmann

12.05.2021 | 12:44

Artikel teilen: