Anzeige

Die BORA Lüftungstechnik GmbH hat den German Design Award für die Produkte BORA Classic 2.0 und BORA Pure erhalten (Foto: BORA Lüftungstechnik).

BORA Lüftungstechnik erhält German Design Award 2020

Erneute Auszeichnung für die BORA Lüftungstechnik: Der Hersteller von Kochfeldabzügen erhielt den German Design Award 2020 – zum inzwischen zweiten Mal.
 
Die BORA Lüftungstechnik GmbH, Hersteller innovativer Kochfeldabzüge, setzt ihre Erfolgsgeschichte fort und wird ein weiteres Mal mit dem German Design Award bedacht. 2020 geht die begehrte Auszeichnung an die innovativen Produkte BORA Classic 2.0 und BORA Pure. Mit dem Erhalt des German Design Award Winner 2020 für herausragende Designqualität ist BORA ein bedeutender Trendsetter in der Küchen- und Designbranche.

BORA Gründer Willi Bruckbauer: „Der German Design Award zählt zu den renommiertesten Design-Wettbewerben und genießt weltweit hohes Ansehen. Sich hier gegen die Konkurrenz durchzusetzen, bedeutet zu den Besten zu gehören, was uns sehr stolz macht. Unser Ziel ist es, den Kundenwünschen in höchstem Maße gerecht zu werden und dazu zählt nicht nur die Funktionalität, sondern insbesondere auch die Ästhetik. Diese Auszeichnung ist daher eine erneute Bestätigung unserer Innovationskraft.“

Der puristisch-minimalistische Look von BORA Classic 2.0 lässt sich stilvoll in die moderne Küche und deren Architektur integriert, ohne zu dominieren. Dabei orientiert er sich kompromisslos am Selbstverständnis des Unternehmens. Ein echter Hingucker ist der neue Vertikal-Slider (sControl+) mit seiner geschliffenen Mulde, der eine extrem präzise und intuitive Steuerung ermöglicht. Das im Standby-Modus nahezu unsichtbare, tiefschwarze Bedienfeld („Black Vision“-Technologie) ist zentral unterhalb des Abzugs positioniert. In Betrieb besticht es mit einer Kontext-Sensitivität mittels Farben, Hell-/Dunkel-Schaltungen, Akustik und gezielten Animationen, was die Nutzung spielerisch einfach macht.

BORA Pure präsentiert sich in elegantem Design und auf das Wesentliche reduziert. Gleichzeitig beeindruckt es anhaltend mit einem prägnanten Gestaltungselement: Eine in sechs Farben wählbare Einströmdüse, mit der sich individuelle Akzente in jedem Zuhause setzen lassen. Designelement ist auch die zentrale Bedienführung mit dem rot illuminierten, intuitiv zu navigierenden Vertikal-Slider (sControl), der im Standby-Modus einen schlichten „Black Vision“-Effekt zaubert.

Vergeben wird der German Design Award vom Rat für Formgebung, der deutschen Marken- und Designinstanz. Sein Auftrag von höchster Stelle: das deutsche Designgeschehen zu repräsentieren. 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet, unterstützt er die Wirtschaft dabei, konsequent Markenwert durch Design zu erzielen. Das macht den Rat für Formgebung zu einem der weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Markenführung im Bereich Design. Zum exklusiven Netzwerk der Stiftungsmitglieder gehören neben Wirtschaftsverbänden und Institutionen insbesondere die Inhaber und Markenlenker vieler namhafter Unternehmen.

10.02.2020 | 10:09

Artikel teilen: