Anzeige

(Foto: Hauck & Aufhäuser)


Karrierealle Jobs

Hauck & Aufhäuser erwirbt Bankhaus Lampe

Hauck & Aufhäuser hat mit der Oetker-Gruppe eine Einigung zum Erwerb des Bankhaus Lampe erzielt. Durch den Zusammenschluss  der beiden Traditionshäuser entsteht eine der führenden deutschen Privatbanken mit rund 1.400 Mitarbeitern, einem verwalteten Vermögen von rund 35 Milliarden Euro, einem administrierten Vermögen von rund 135 Milliarden Euro sowie einer Bilanzsumme von knapp 10 Milliarden Euro.

Das kombinierte Unternehmen wird über eine starke Marktposition in den vier Kerngeschäftsfeldern Private Banking, Asset Management, Asset Servicing und Investment Banking verfügen. Auch die Namen der beiden Häuser werden nach dem Zusammenschluss zusammengeführt. Hauck & Aufhäuser und Bankhaus Lampe blicken jeweils auf eine traditionsreiche und erfolgreiche Geschichte als Privatbank zurück.

Der Zusammenschluss bündelt die Expertise beider Unternehmen mit dem Ziel, die starke Marktposition in allen Geschäftsfeldern weiter auszubauen. „Mit dem Zusammenschluss setzt Hauck & Aufhäuser seinen Wachstumskurs fort. Wir stärken mit Bankhaus Lampe unsere bestehenden Geschäftsfelder. Die Kunden beider Unternehmen profitieren von einem qualitativ hochwertigen und umfassenden Angebot an Dienstleistungen rund um das Vermögen“, so Michael Bentlage, Vorstandsvorsitzender von Hauck & Aufhäuser. Klemens Breuer, Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter von Bankhaus Lampe, sagt: „Das vertrauensvolle und nachhaltige Verhältnis zu unseren Kunden steht für uns weiterhin an erster Stelle. Gemeinsam sind wir noch besser aufgestellt, um die Zukunft des Privatbankenmarktes entscheidend zu gestalten.“ Heino Schmidt, Generalbevollmächtigter der Dr. August Oetker KG, ergänzt: „Wir freuen uns, dass wir mit Hauck & Aufhäuser den richtigen Partner für das langfristige Wachstum von Bankhaus Lampe gefunden haben.

Das zusammengeführte Unternehmen wird eine starke Stellung in der deutschen Bankenlandschaft einnehmen.“ Beide Bankhäuser sind in hohem Maße komplementär und verfügen über Niederlassungsnetze und Produkte, die sich sehr gut ergänzen. Durch den Zusammenschluss profitieren die Kunden beider Unternehmen von einem noch umfassenderen Produktangebot und der breiteren Marktpräsenz des kombinierten Unternehmens.

Der jetzt unterzeichnete Kaufvertrag sieht den Erwerb aller Gesellschaftsanteile an der Bankhaus Lampe KG vor, der nach Vorliegen aller Genehmigungen der Aufsichtsbehörden vollzogen wird. Damit verbunden ist eine vollständige Übernahme und Integration aller Mitarbeiter, Tochtergesellschaften, Kunden und Standorte durch Hauck & Aufhäuser.

Die kulturelle Ähnlichkeit der beiden traditionsreichen Privatbanken wird die Zusammenführung erleichtern. 2017 hatte Hauck & Aufhäuser bereits die Gesellschaften Sal.Oppenheim jr. & Cie. Luxembourg S.A. sowie Oppenheim Asset Management Services S.à r.l. erworben und erfolgreich integriert. Weiterhin erwarb Hauck & Aufhäuser 2019 die Mehrheit an der irischen
Crossroads Capital Management Limited.

09.03.2020 | 10:30

Artikel teilen: