(Foto: bayernwerk)



Karrierealle Jobs

Sensoren für mehr Sicherheit im Arbeitsalltag - Bayernwerk stellt Eigenentwicklung vor und bringt erste Sensoren in Praxiseinsatz

Ein uhrenähnlicher Sensor am Handgelenk warnt die Träger bei Wartungsarbeiten am Stromnetz vor stromführenden Bereichen oder Teilen.

Damit bringt das Bayernwerk eine Eigenentwicklung in den Markt und hat unter dem Namen PEEK GmbH ein Joint Venture mit der WT | Wearable Technologies AG (WT) gegründet. Die Anwendung geht auf die unternehmenseigene digitale Entwicklungsschmiede NEXT zurück. Mit ihr bringt das Bayernwerk neue Ideen und Lösungen für den eigenen Betrieb, aber auch für den Markt in die Umsetzung. Unter dem Projektnamen NEXT.Wearables hat sich das Bayernwerk mit der Nutzung von Sensor-Lösungen zur weiteren Absicherung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Tätigkeiten im Umfeld von Energienetzen befasst.

Aus dem Labor in die Praxis


Im Rahmen eines Pressetermins wird Dr. Egon Leo Westphal, Vorstandsvorsitzender des Bayernwerks, die Eigenentwicklung vorstellen und die ersten Sensoren in den Praxiseinsatz bringen. Roland Leuchtenberger, der für den Einsatz von Sensorik im Bereich der Arbeitskleidung beim Bayernwerk verantwortlich ist, wird die Entwicklungs- und Forschungsarbeit der intelligenten, am Körper getragenen Sensoren erläutern.

30.07.2021 | 15:12

Artikel teilen: