(Foto: RWE)



Karrierealle Jobs

Windenergie-Aktien mit Kursgewinnen von bis zu 205 %

Windenergie war im vergangenen Jahr für 27,2 Prozent der gesamten Stromerzeugung in Deutschland verantwortlich. Damit handelte es sich um die wichtigste Energiequelle. Dies geht aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervor. Seit dem Jahr 2010 stieg die Bruttostromerzeugung aus Windkraft in Deutschland von 39 Terawattstunden auf 132,8 Terawattstunden. Die Entwicklung kommt nicht nur dem Klima zugute, sondern auch den Aktionären von Unternehmen im Bereich Windenergie.

Energiegewinnung aus Kohle landet hinsichtlich des Anteils nunmehr lediglich auf dem zweiten Platz. Der Anteil beträgt 24,3 Prozent. Der Trend hin zur Nachhaltigkeit dürfte den Anteil erneuerbarer Energien in den nächsten Jahren weiter ansteigen lassen.

Zwar wächst auch der Anteil von Photovoltaikanlagen an der gesamten Energiegewinnung. 10,6 Prozent der gesamtdeutschen Stromerzeugung ist auf Solar zurückzuführen. Allerdings fallen die Zugewinne bei der Windkraft noch größer aus. Mit Enercon und Nordex zählen zwei deutsche Unternehmen zu den großen Playern im Bereich Windkraft und Windenergieanlagenhersteller.

Innerhalb der Sparte der erneuerbaren Energien beläuft sich der Anteil der Onshore-Windkraft auf knapp 42 Prozent, und der Offshore-Windkraft Anteil auf rund 11 Prozent. Neben Solarmodulen wird grüne Energie noch signifikant mit Biomasse und Wasserkraft flankiert.

Auch auf dem Börsenparkett sorgt die Entwicklung für Furore. Inzwischen sind 42 Prozent der Anleger der Überzeugung, dass nachhaltige Kapitalanlagen sogar zu höheren Renditen führen. Die nahe Vergangenheit scheint ihnen recht zu geben: während der DAX binnen des letzten Jahres lediglich 5,5 Prozent an Notierung zulegte, erhöhte sich der Preis der Aktien von Unternehmen im Bereich Windenergie um bis zu 205 Prozent. Auch der deutsche Konzern Nordex verzeichnet in besagtem Zeitraum einen Zugewinn von 122 Prozent.

„Noch vor einigen Jahren vertraten viele die Auffassung, dass erneuerbare Energien nur einen kleinen Teil zur gesamten Stromerzeugung beitragen könnten“, so Block-Builders-Analyst Raphael Lulay. „Die aktuelle Entwicklung führt anschaulich vor Augen, dass dem nicht so ist“.

block-builders.de/meilenstein-windkraft-mit-272-groesster-anteil-an-stromerzeugung-windenergie-aktien-mit-kursgewinnen-von-bis-zu-205/

14.01.2021 | 15:54

Artikel teilen: