Anzeige

Beratung

Erwartet für seine Positionierungs-Akademie großen Ansturm: Peter Sawtschenko (Bild: Sawtschenko-Institut)

Anzeige

Positionierung: Der Königsweg zu mehr Umsatz und Gewinn

Viele Unternehmer sind auf der Suche nach dem Königsweg zu mehr Kunden, mehr Umsatz und mehr Gewinn. Dabei investieren sie viel Zeit und Geld in Werbung und Kundenakquise – oft vergeblich. Marketing, Vertrieb und Verkauf funktionieren nur auf der Basis einer erstklassigen Positionierung.

Gastbeitrag von Peter Sawtschenko

Erst kommt die Positionierung, dann der Erfolg. Die meisten Chefs unterschätzen den Einfluss einer professionellen Positionierung auf die Ergebnisse ihrer Marketingaktivitäten und Verkaufsmaßnahmen. Durchschlagender Erfolg stellt sich jedoch erst ein, wenn die Firmen ihre Hausaufgaben auf der strategischen Ebene gemacht und die Weichen für ihre Positionierung gestellt haben. An dieser Schlüsselaufgabe scheitern 95 Prozent aller Unternehmen. Um Abhilfe zu schaffen, wurde jetzt die erste deutschsprachige Positionierungs-Akademie eröffnet. In der Business-School für marktorientierte Erfolgs-Strategien lernen Firmeninhaber, Marketing-Verantwortliche, Agentur-Mitarbeiter und Berater, wie sie mit Hilfe der Energie-Resonanz-Positionierung in kürzester Zeit mehr Kunden, mehr Umsatz und mehr Gewinn erreichen.

Überflüssige Werbeausgaben vermeiden

Knapp 30 Milliarden Euro haben deutsche Unternehmen im vergangenen Jahr für Werbung ausgegeben. Wie gut dieses Geld investiert ist, kann keiner genau sagen. Direktmailing-Spezialisten sprechen schon von einer geglückten Aktion, wenn sie bei 0,8 Prozent der Adressaten eine Resonanz erzeugen. Fakt ist: 99,2 Prozent der Werbematerialen landen im Altpapier oder verschwinden ungelesen im Spamordner von hoffnungslos überfüllten E-Mail-Postfächern. Dabei könnten die Firmen überflüssige Werbeausgaben sehr leicht vermeiden. Alles, was sie dazu brauchen, ist die richtige Positionierungsstrategie.

Positionierung als Herzstück des Marketing

Breit angelegte Marketingkampagnen sind schon lange keine Allzweckwaffe mehr im Kampf um Kunden. Erfolgsbeispiele wie olina Küchen, Town & Country Haus oder Kärcher und Würth zeigen: Eine gute Positionierung erspart Werbekosten und setzt eine regelrechte Nachfragelawine in Gang. Unternehmen müssen klar definieren, welches brennende Problem einer fest umrissenen Zielgruppe sie besser lösen als alle anderen. Erst dann haben sie eine glasklare Positionierung und erst dann laufen ihre Werbe- und Verkaufsmaßnahmen nicht mehr ins Leere.

Die erste deutschsprachige Positionierungs-Akademie bietet als einziges Weiterbildungsinstitut in Deutschland eine Ausbildung zum „Zertifizierten Positionierungs-Professional“ für Unternehmer, Selbstständige, Führungskräfte, Freiberufler, Trainer und Berater an. Der erste Ausbildungsblock startet in Kürze. Nähere Informationen unter www.positionierungszentrum.de.

Peter Sawtschenko ist Leiter des Positionierungszentrums für die Wirtschaft sowie Inhaber des Sawtschenko Instituts.

04.05.2016 | 15:15

Artikel teilen: