Anzeige
Foto: Adler Thermae.

Foto: Adler Thermae.

Foto: Adler Thermae.

Foto: Adler Thermae.

Anzeige

Ein magischer Ort

Die Weine des Monte­pulciano wachsen in der Nachbarschaft, die Grillen zirpen melodisch und die Bäche murmeln mit Heilwassern. Bagno Vignoni ist seit Jahrtausenden ein ma­gischer Ort in der Südtoskana. Filmemacher und Maler reisen aus aller Welt hierher, weil sie „Bilder für die Seele“ finden und mitnehmen.

Wer von Florenz nach Rom aufbricht und den alten Weg über Siena nimmt, der kommt hier vorbei – durch die sagenhafte Unesco-Weltkulturlandschaft Val d’Orcia, deren Kegelberge und Zypressenwege zum Inbegriff des malerischen Toskana-Italiens geworden sind.

Und mittendrin im Wundertal, nah beim uralten Badeort, den schon die Etrusker planschend genossen, lockt das Adler Thermae Spa & Relax Resort. Das Haupthaus im Renaissance-Stil einer toskanischen Villa und die angrenzenden terrassenförmig angeordneten Wohnflügel verfügen über 90 Zimmer und Suiten, zwei Restaurants, einen Weinkeller und natürlich über eine Bar mit Kaminzimmer. Ein architektonisches Glanzstück ist das 100 Quadratmeter große Glasdach über dem Restaurant. Per Knopfdruck lässt es sich öffnen und schließen. So dinieren die Gäste – je nach Saison – unter freiem Himmel im Sommernachtstraum mit Sternenhimmel und eben mit dem Wunderzirpen der Grillen.

Wellnessanlage mit Panoramaverglasung

Das Fünf-Sterne-Ressort verfügt – dem legendären Badeort würdig – über eine Wellnesslandschaft: Wiederum mit Panora­maverglasung verwöhnt das Adler Aquae mit mineralstoffreicher Thermalquelle und großen Swimmingpools in einmaliger Natur. Die mehrfach preisgekrönte Beauty- und Wellnesslandschaft am Travertinsee sucht nicht nur in der Toskana nach ihresgleichen.

Die Genießerherberge feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen und lädt darob ihre Gäste mit einem Jubiläums-Special über die gesamte Saison bis
20. Dezember 2014 zum Mitfeiern ein. So können die Gäste während des Jubiläumsaufenthalts die beliebtesten Spa-Behandlungen aus zehn Jahren Adler Thermae genießen.

Und keine Sorge, niemand muss – wie der Held in Andrei Tarkowskis Meisterfilm „Nostal­ghia“, der just hier gedreht wurde, mit einer Kerze durchs leere Becken irren. Wasser gibt es genug. Und gesundes dazu.

Fotos: Adler Thermae.

19.07.2014 | 15:14

Artikel teilen: